Wir machen aus Ihren
            betrieblichen und persönlichen
                             Daten eine runde Sache









Wir wissen, die gesetzlichen Rahmenbedingungen werden immer enger, kantiger und komplizierter.
Wir lotsen Sie durch den Dschungel der Regelungen und achten darauf, dass Ihr Recht - bei
Einhaltung der Vorgaben des Gesetzgebers und der Institutionen - gewahrt bleibt.









 Ihre Steuerberaterin Ines Schumann
                und Mitarbeiter

 

Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Einkommensteuer 
Freitag, 11.01.2019

Eigenverbrauch: Pauschbeträge für Sachentnahmen ab 2019

Selbständige, die Lebensmittel oder von ihnen zubereitete Speisen verkaufen, entnehmen gelegentlich Produkte für den eigenen Bedarf. Diese Entnahme muss versteuert werden und jeder Entnahmevorgang müsste gesondert erfasst werden. Da der dadurch entstehende Erfassungsaufwand enorm wäre, hat die Finanzverwaltung für bestimmte Branchen Pauschbeträge für den Eigenverbrauch festgelegt, von denen einige dem ermäßigten und andere dem vollen Umsatzsteuersatz unterliegen. Die Pauschbeträge, die jährlich angepasst werden, gibt es für Gastronomiebetriebe, Cafés, Bäckereien, Metzgereien sowie Getränke-, Obst- und Gemüsehändler.

Allerdings muss nicht auf die Pauschbeträge zurückgegriffen werden, doch dadurch werden Auseinandersetzungen mit dem Finanzamt über die Höhe der Warenentnahme vermieden und der Zeitaufwand für die umfangreichen Einzelaufzeichnungen fällt weg.

Die Pauschbeträge für das Jahr 2019 finden Sie im BMF-Schreiben auf der Homepage des Bundesministeriums der Finanzen.

Hilfe und Rat zu Detailfragen erteilt Ihnen Ihr steuerlicher Berater.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.